Logo Wallbreakers Titelbanner
 
Softballteam - Mitteldeutsche Liga Softball (MDLS)
1. Spieltag - Samstag, 16. April 2005 - Dresden

Neue Spielgemeinschaft mit solidem Saisonstart

Fotos

Mit einer 8:9-Niederlage gegen die Erfurt Hunters und einem 8:7-Sieg über die gastgebenden Dresden Lady Dragons verlief der Saisonauftakt für die neu gegründete Spielgemeinschaft Leipzig, die sich aus Spielerinnen der Wallbreakers und Strikers rekrutiert, durchaus erfolgreich.

Spiel 1 1 2 3 4 5   R H E
Spielgemeinschaft Leipzig 5 2 0 1 0   8 5 3
Erfurt Hunters 5 0 4 0 X 9 7 4
W: Ehrich (1-0), L: Dunkel (0-1), Spielzeit: 1:20 h

Im ersten Spiel gegen die Erfurt Hunters, die bis zum letzten Jahr noch als Erfurt Dark Angels antraten, entschied hauptsächlich das Pitching. Die Defense funktionierte auf Anhieb gut, nur drei Fehler gestatteten sich die Leipziger Feldspielerinnen.

Anne Dunkel fand sich nach einjähriger Pitching-Pause zum ersten Mal wieder im Pitching Circle und war dem entsprechend noch recht unkonstant. Neun Runs, sechs Hits, vier Strikeouts und ebenso viele Walks in drei Innings waren das Ergebnis.

Anna Moldt übernahm ab dem vierten Inning das Pitching. Sie ließ keinen weiteren Punkt der Erfurterinnen zu und gab nur einen Hit ab, der sofort danach jedoch durch ein Flyout Double Play wieder negiert wurde.

Die Leipzigerinnen hatten mit Anne Dunkel den Ausgleich anfangs des fünften Durchgangs bei noch keinem Out bereits am dritten Base, ein Strikeout, ein Popout zur Pitcherin und ein Groundout ebenfalls zur Werferin beendeten jedoch das Inning und damit das Spiel zugunsten der Hunters.

Lineup Leipzig: Rast (ss-3b), Moldt (cf-ss-p), Kochinke (1b), Dunkel (p-ss), Gerstmann (lf), Busse (2b), Klaus (3b)-v. Stieglitz (cf), Teichmann (rf), Hammann (c).

Spiel 2 1 2 3 4 5   R H E
Dresden Lady Dragons 0 4 0 1 2   7 5 6
Spielgemeinschaft Leipzig 6 0 0 2 X 8 8 2
W: Moldt (1-0), L: Haack (0-1), Spielzeit: 1:23 h

Auch im zweiten Spiel gab sich die Verteidigung recht sicher, während die Offense von den Fehlern der Dresden Lady Dragons profitierte. Dadurch konnten die Leipzigerinnen gleich im ersten Inning sechs Runs vorlegen.

Anna Moldt (1-0) pitchte bis auf das zweite Inning, als sie vier Runs kassierte, ein souveränes Spiel, machte es anfangs des fünften Spielabschnitts jedoch noch einmal spannend, als sie beim Stand von 8:5 für Leipzig zwei Runs der Dresdnerinnen zuließ und der potenzielle Ausgleich bei erst einem Out bereits auf dem zweiten Base stand.

Mit zwei schnellen Groundouts beendeten die Leipzigerinnen jedoch das Spiel und sicherten sich zumindest diesen einen Sieg am ersten Spieltag.

Lineup Leipzig: Rast (dp), Kochinke (cf-ss), v. Stieglitz (2b), Dunkel (c-ss)-Klaus (cf), Hammann (ss-c), Gerstmann (3b), Büchner (rf), F. Räuber (lf), Moldt (p), Busse (1b).

Im dritten Spiel des Tages besiegten die Lady Dragons die Erfurt Hunters mit 13:3. Somit haben alle drei Teams nach dem ersten Spieltag eine ausgeglichene Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage. Der zweite Spieltag der MDLS wird am 21. Mai in Leipzig stattfinden.


 

'Wanted" Button

Wallbreakers Fanshop Logo


Die Leipzig Wallbreakers danken ihren Sponsoren und Förderern für die freundliche Unterstützung:

Dunkel Elektrotechnik GmbH
Elektrotechnik GmbH

Mitteldeutsche Rohstoff-Recycling GmbH


Das Wetter in Leipzig
Das Wetter in Leipzig

© 1999-2005 Leipzig Wallbreakers e.V.. Fragen, Kommentare und Anregungen zu dieser Seite bitte per E-Mail an den Webmaster.
Rechtlicher Hinweis: Die Leipzig Wallbreakers e.V. übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte auf dieser oder einer anderen Seite innerhalb von www.wallbreakers.de gelinkter Websites.