Logo WallbreakersTitelbanner
 
Sonntag, 20. Mai - Erfurt - 2. Spieltag Aufbauliga
Revanche gegen Erfurt geglückt

Spiel 1 1 2 3 4 5 R H E
Leipzig Wallbreakers II /
Landsberg Catamounts
7 0 6 1 X 14 14 3
Erfurt Latinos II 1 3 4 1 X 9 8 5
W: Salzmann (1-1), L: B. Rindfleisch (1-1), S: -

Spiel 2 1 2 3 4 5 R H E
Dresden Dukes II 10 10 3 X X 23 8 4
Leipzig Wallbreakers II /
Landsberg Catamounts
10 2 6 X X 18 9 7
W: Ruhnow (1-0), L: Großöhme (0-2), S: -

Wiedergutmachung für die Spielgemeinschaft Wallbreakers II/Landsberg Catamounts und Pitcher Jens Salzmann in der Aufbauliga: In Salzmanns ehemaliger Heimspielstätte in Erfurt schlugen sie am Sonntag die Erfurt Latinos II mit 14:9, nachdem sie zwei Wochen zuvor in Leipzig - ebenfalls mit Salzmann auf dem Mound - so unglücklich verloren hatten.

Die Leipziger/Landsberger ging gleich im ersten Inning mit sieben Runs in Führung und ließen danach, dank des guten Pitchings von Jens Salzmann und der soliden Defense hinter ihm, auch nichts mehr anbrennen.

Das zweite Spiel gegen die Dresden Dukes II verlief nicht ganz so glücklich. Pitcher Andreas Großöhme erwischte keinen guten Start, walkte die gleich ersten fünf Batter. So wurde das erste Inning bei erst einem Out nur durch die Zehn-Run-Regel beendet.

Allerdings erging es Karl Bluhm, der für die Elbestädter auf dem Mound stand, nachdem er Tags zuvor bereits in der Verbandsliga gegen die erste Mannschaft der Wallbreakers gepitcht hatte, nicht viel besser: Auch er kassierte zehn Punkte, so dass das Spiel nach einem Inning und einem Zwischenstand von 10:10 wieder neutralisiert war.

Offensives Highlight auf Leipziger/Landsberger Seite im ersten Durchgang war dabei sicherlich der 3-Run-Inside-the-Park-Homerun von Chris Zimmermann.

Leider konnten die Dresdner anfangs des zweiten Innings erneut mit zehn Runs zum 20:10 davon ziehen, während die Wallbreakers/Catamounts dieses Mal - gegen den inzwischen für Bluhm eingewechselten Karsten Jaensch - nicht in gleicher Stärke zurückschlagen konnten. Nur zwei magere Punkte zum 20:12 waren die Ausbeute.

Nachdem die ersten beiden Durchgänge sehr lange gedauert hatten, rechneten beide Teams auf Grund des Zwei-Stunden-Zeitlimits eigentlich schon nicht einmal mehr mit einem dritten Inning. Man ging davon aus, dass es beim 20:12 für Dresden bleiben würde.

Aber das Zeitlimit war noch nicht ganz erreicht, und so wurde doch noch ein dritter Spielabschnitt absolviert, in dem zunächst die Dukes ihre Führung mit drei Runs zum 23:12 ausbauen konnten.

Die Wallbreakers/Catamounts wollten ihre letzte Schlagchance jedoch ebenfalls nutzen und kamen mit sechs Zählern sogar noch einmal auf 23:18 heran. Zu mehr reichte es jedoch nicht mehr.

Mit einem Sieg und drei Niederlagen steht die Spielgemeinschaft Leipzig/Landsberg nun auf dem dritten Tabellenplatz in der Aufbauliga, gleichauf mit den Erfurt Latinos II, die ihr zweites Spiel gegen die Dresdner am Sonntag ebenfalls verloren.

Der nächste Spieltag wird am Sonntag, dem 3. Juni, in Cottbus stattfinden, dann wieder mit den Dresden Dukes II und den gastgebenden Graduates.
 

'Wanted" Button

Wallbreakers Fanshop Logo
Die Leipzig Wallbreakers danken ihren Sponsoren und Förderern für die freundliche Unterstützung:

Dunkel Elektrotechnik GmbH
Elektrotechnik GmbH

Mitteldeutsche Rohstoff-Recycling GmbH


Das Wetter in Leipzig
Das Wetter in Leipzig

© 1999-2007 Leipzig Wallbreakers e.V.. Fragen, Kommentare und Anregungen zu dieser Seite bitte per E-Mail an den Webmaster.
Rechtlicher Hinweis: Die Leipzig Wallbreakers e.V. übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte auf dieser oder einer anderen Seite innerhalb von www.wallbreakers.de gelinkter Websites.