Logo Wallbreakers Titelbanner
Roster
Statistiken
Spielplan
Tabelle
Training
 
Sonntag, 11. August - Berlin - 14. Spieltag Regionalliga Nordost
Zwei Big Innings der Sluggers reichen für zwei Niederlagen der Wallbreakers
Spiel 1 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Leipzig Wallbreakers
0 0 0 1 0 1 X 2 6 3
Berlin Sluggers II
0 1 0 2 7 2 X 12 13 2
W: Jun (?-?), L: Gorman (1-6), S: -
Spiel 2 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Leipzig Wallbreakers
0 0 0 0 1 0 0 1 5 3
Berlin Sluggers II
5 1 1 0 2 1 0 10 8 2
W: Veisz (?-?), L: Kolb (1-7), S: -
Mit zwei Niederlagen kehrten die Wallbreakers am Sonntag vom vorletzten Spieltag der Regionalliga-Saison aus Berlin heim: Gegen die Sluggers II kamen sie über ein 2-12 und ein 1-10 nicht hinaus, und das, obwohl sie in der Offense durchaus ihre Chancen hatten. Am Ende war es aber in beiden Spielen stest ein langes Inning (mit sieben Runs im fünften Durchgang des ersten Spiels, sowie fünf Punkten im ersten Abschnitt der zweiten Begegnung) der Sluggers, das die jeweilige Vorentscheidung brachte.

Spiel 1

Die Wallbreakers begannen gegen Berlins Starting Pitcher Suk-Hwan Jun vielversprechend. Sie luden sie gleich im ersten Inning die Bases, bevor ein Double Play diesen ersten offensiven Vorstoss punktelos abwürgte.

Auf Leipziger Seite kam Dave Gorman auf dem Mound ohne Probleme durch das erste Inning, im zweiten Durchgang konnten die Sluggers nur einen Run erzielen, der dritte Spielabschnitt verlief wieder punktelos.

Die Leipziger kamen gegen Jun erst im vierten Inning zum ersten zählbaren Erfolg.

Im vierten Durchgang musste Gorman aufgrund von Armproblemen vom Mound gehen. Für ihn kam Nico Punke, mit dem die Berliner offenbar besser zurecht kamen. Die Sluggers gingen mit zwei Runs zum 3-1 wieder in Führung.

Im fünften Inning schließlich brachen die Dämme und die Berliner brachten sieben Punkte zum 10-1 nach Hause. Zwar konnten die Wallbreakers anfangs des sechsten Durchgangs noch ihren zweiten Run erzielen, aber zwei weitere Punkte der Sluggers in der zweiten Hälfte des sechsten Spielabschnitts besiegelten schließlich das vorzeitige Ende nach 10-Run-Rule.

Box Score:

Leipzig Pos AB R H RBI BB SO ..... Berlin Pos AB R H RBI BB SO
Weiler 1B 3 0 0 0 0 1
Cieluch CF 4 1 3 1 0 0
Heiker 3B 3 0 0 0 0 0
Grope
LF 2 2 0 0 1 1
Romero 2B 2 0 0 0 1 0
Veisz SS 4 2 2 2 0 0
Tejada
SS
3 1 2 0 0 0
Barzilay 1B
3 3 2 1 1 0
Kolb CF 2 1 1 0 1 0
Fulber 3B
3 2 2 1 1 0
Heinemann C 3 0 0 1 0 1
Lorenzen DH 3 1 2 1 1 0
Gorman P 2 0 0 0 0 0
Bretschneider C 3 0 0 1 0 0
..Punke P 0 0 0 0 1 0
Kummer 2B 2 0 1 1 1 0
Großöhme LF 3 0 2 0 0 0
Leglise RF 3 1 1 1 0 1
Milde
RF
3
0
1
0
0
0


























Pitching IP H R ER BB SO HR
Pitching IP H R ER BB SO HR
Gorman (L, 1-6)
3.0 3 3 2 2 1 0
Jun (W)
6.0 6
2
2
3
2
0
Punke
2.0
10
9
9
3
1
0











Spiel 2

Das zweite Spiel begann gleich mit einem herben Dämpfer: Fünf Runs konnten die Sluggers gegen Leipzigs Starting Pitcher Daniel Kolb schon im ersten Inning über die Platte schicken.

Die Leipziger Offense hingegen hatten einen schweren Stand gegen Berlins Ramon Veisz. Ganze fünf Hits und nur einen einzigen Run im fünften Inning konnten die Wallbreakers für sich verbuchen.

Das Pitching für die Leipziger übernahm mit zwei Aus im ersten Spielabschnitt John Heiker, der die Sluggers bei nur zwei weiteren Punkten über die nächsten zwei Innings halten konnte.

Im vierten Durchgang schließlich kam Hagen Milde für Heiker auf den Mound. Er ließ weitere zwei Runs zum zwischenzeitlichen 9-1 zu, bevor im fünften Inning Daniel Kolb - der zwischenzeitlich ins Leftfield gewechselt war - für eine zweite "Schicht" auf den Werferhügel kam. Dabei lief es für ihn jedoch wesentlich besser als zu Beginn des Spiels. Nur ein weiterer Punkt zum späteren 10-1-Endstand ging im Verlauf der letzten beiden Innings auf sein Konto.

Box Score:

Leipzig Pos AB R H RBI BB SO ..... Berlin Pos AB R H RBI BB SO
Tejada SS-3B 3 0 0 0 0 0
Cieluch SS
2 3 0 0 1 0
Romero
LF-RF 3 0 1 0 0 1
Grope LF 2 1 1 1
2 1
Heiker
3B-SS-
P
2 0 0 0 0 0
Veisz P 3 2 2 2 1 0
..Gorman 2B 1 0 0 0 0 0
Lorenzen 3B 2 1 1 0 1 1
Weiler 1B 3 0 1 0 0 0
..Fulber 3B
1 0 0 0 0 0
Großöhme CF
3 0 0 0 0 0
Schwarzbauer C 3 0 1 0 1 0
Heinemann C 2 0 0 0 1 0
Leer
2B 4 2 2 0 0 0
Kolb P-LF-
P
3 1 2 0 0 0
Charlé RF 2 0 0 0 0 1
Milde RF-2B-
P-LF
3 0 0 0 0 0
Viethen 1B 3 0 1 2 1 0
Punke
2B-SS
3
0
1
1
0
1

Lund
CF
2
1
0
1
2
0

















Pitching IP H R ER BB SO HR
Pitching IP H R ER BB SO HR
Kolb (L, 1-7)
2.2 4 6 5 5 1 0
Veisz (W)
7.0 5 1 1 1 2 0
Heiker
2.1
3
2
1
1
2
0









Milde
1.0
1
2
2 3
0
0










Durch diese beiden Niederlagen bleiben die Wallbreakers einen Spieltag vor Saisonende nicht nur Tabellenletzter der Regionalliga Nordost, aufgrund des unerwarteten Sieges der Berlin Wizards über die HSV Stealers III am Sonntag haben die Leipziger nunmehr sogar zwei Spiele Rückstand auf die Zauberer. Das bedeutet, dass sie ihre verbleibenden beiden Heimspiele am 17. August gegen die Sluggers gewinnen, und die Wizards ihr letztes Nachholspiel am 1. September gegen die Stealers verlieren müssten, damit der siebte Platz noch erreicht werden könnte.
 

Wallbreakers Fanshop Logo


Die Leipzig Wallbreakers danken ihren Sponsoren und Förderern für die freundliche Unterstützung:

Dunkel Elektrotechnik GmbH
Elektrotechnik GmbH

Mitteldeutsche Rohstoff-Recycling GmbH


Das Wetter in Leipzig
Das Wetter in Leipzig  h

© 1999-2013 Leipzig Wallbreakers e.V. Fragen, Kommentare und Anregungen zu dieser Seite bitte per E-Mail an den Webmaster.
Rechtlicher Hinweis: Die Leipzig Wallbreakers e.V. übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte von von dieser Seite aus verlinkten externen Websites.