Logo Wallbreakers Titelbanner
Roster
Statistiken
Spielplan
Tabelle
Training
 
Samstag, 14. Juli - Dresden - 10. Spieltag MDLB
Wallbreakers I unterliegen Dresden Dukes zweimal mit einem Run
Spiel 1 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Leipzig Wallbreakers 6 1 0 2 0 0 0 9 9 5
Dresden Dukes 0 0 8 1 0 1 X 10 1 8
W: Flores (?-?), L: Heiker (0-1), S: -
Spiel 2 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Leipzig Wallbreakers 0 1 0 0 3 2 1 7 5 5
Dresden Dukes 0 1 3 4 0 0 X 8 4 9
W: Ruhnow (?-?), L: Großöhme (1-2), S: -
Spiel 1

Die Leipzig Wallbreakers starteten mit sechs Punkten ins erste Spiel des vorverlegten 10. Spieltages. Ihre Führung bauten sie mit einem weiteren Run im zweiten Inning aus, während die Dresden Dukes nicht zum Zug kamen. Doch mit dem Regen setzte auch die Flaute für die Messestädter ein, die den ganzen Tag lang anhalten sollte. Nachdem das Spiel auf Grund von heftigen Niederschlägen unterbrochen wurde und die Dukes allein durch sieben Walks und einem Hit by Pitch ganze acht Mal die Platte kreuzen konnten, sah es nicht so aus, als ob die Wallbreakers noch einmal eine Chance zum Sieg erhalten würden. Als die Schauer jedoch nachließen und das Spiel fortgesetzt wurde, beendete John Heiker für Daniel Kolb das dritte Inning und ließ im anschließenden nur einen weiteren Run zu. Es stand nun 9-9 und nach einer weiteren Regenpause setzten sich die Dukes durch, indem sie die erste Begegnung mit einem knappen 10-9 Sieg für sich entschieden.

Singles: Nico Punke (2x), Martin Schmid (2x), Creed Weiler, Daniel Kolb, Andreas Großöhme, Julian Heinemann und Roy Thiemich.

Spiel 2

Einmal warm gelaufen, schenkten sich beide Mannschaften nichts mehr. Nach zwei Innings und durchwachsener Wetterlage stand es 1-1 unentschieden. Andreas Großöhme stand nun auf dem Mound und wurde von der erwachten Elbestädter Offense regelrecht überrannt. Die Leipziger selbst blieben erfolglos: oftmals schafften sie es nur dank der zahlreichen gegnerischen Fehler auf Base. Erst nach dem vierten Inning, als es schon 8-1 für die Dukes stand, zogen die Messestädter noch einmal kräftig an, gingen am Schlag konzentrierter und auf den Bases aggressiver vor, dennoch unterlagen sie mit einem Punkt Rückstand und verloren so auch das zweite Spiel an ihre Gäste.
 
Singles: Hector Tejada, Hagen Milde und Andreas Großöhme
Doubles: Julian Heinemann
Triples: Nico Punke

An sich mochten beide Spiele - nicht zuletzt durch das schlechte Wetter und die lange Spielpause zuvor
(knapp anderthalb Monate) bedingt - für die Leipziger unglücklich verlaufen sein, doch schon am kommenden Samstag, dem 21. Juli, bietet sich den messestädtischen Spielern der ersten Mannschaft die Chance, sich von dem Rückschlag zu erholen und sich gegen Magdeburg Poor Pigs im heimischen Ballpark Dortmunder Straße durchzusetzen.
 

'Wanted" Button

Wallbreakers Fanshop Logo


Die Leipzig Wallbreakers danken ihren Sponsoren und Förderern für die freundliche Unterstützung:

Dunkel Elektrotechnik GmbH
Elektrotechnik GmbH

Mitteldeutsche Rohstoff-Recycling GmbH


Das Wetter in Leipzig
Das Wetter in Leipzig

© 1999-2012 Leipzig Wallbreakers e.V.. Fragen, Kommentare und Anregungen zu dieser Seite bitte per E-Mail an den Webmaster.
Rechtlicher Hinweis: Die Leipzig Wallbreakers e.V. übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte von von dieser Seite aus verlinkten externen Websites.