Logo WallbreakersTitelbanner
Roster
Statistiken
Spielplan
Tabelle
Training
 
Dienstag, 1. Mai - Braunsbedra - 2. Spieltag MDLB
Erster Sieg für Wallbreakers nach knapper Niederlage in hochklassigem erstem Spiel

Spiel 1 1 2 3 4 5 R H E
Leipzig Wallbreakers 1 0 0 1 0 2 3 0
Braunsbedra Coalminers
0 0 3 0 0 3 5 0
W: Heinecke (1-0), L: Punke (0-2), S: -

Spiel 2 1 2 3 4 5 R H E
Leipzig Wallbreakers 9 5 4 0 0 18 11 3
Braunsbedra Coalminers 1 7 0 0 0 8 4 1
W: Heiker (1-0), L: Heinecke (1-1), S: -

Der vom 29. April verschobene 2. MDLB-Spieltag bei den Braunsbedra Coalminers am 1. Mai sah ein hochklassiges erstes und ein etwas durchwachsenes zweites Spiel.

Die erste Begegnung ging denkbar knapp mit 3:2 an die Coalminers, nachdem die Wallbreakers zuvor zweieinhalb Innings mit gerade einmal 1:0 in Führung gelegen hatten.

Beide Pitcher, Frank Heinecke auf Seiten der Braunsbedraer und Nico Punke für die Wallbreakers, hatten die gegenerischen Schlagleute fast jederzeit unter Kontrolle. Die Defense stand in beiden Teams ebenfalls sehr solide und beging keinen einzigen Error.

Ein einziger Schlag, ein Triple von Humberto Nunez, sorgte im dritten Inning für alle drei Runs der Geiseltaler.

Mit einem einzelnen Punkt anfangs des vierten Durchgangs kamen die Leipziger zwar noch einmal auf 2:3 heran, aber mit dem potenziellen Ausgleich bereits am dritten Base und erst einem Out kassierten die Wallbreakers zwei Strikeouts von Braunsbedras Pitcher Hans-Peter Fajardo, und das Spiel war beendet.

Das zweite Spiel begann für Heinecke, der erneut für Braunsbedra auf dem Mound stand, nicht so überzeugend. Gleich neun Runs im ersten und noch einmal fünf Punkte im zweiten Inning brachten den Leipzigern eine zwischenzeitliche 14:1-Führung.

Daniel Kolb startete das Spiel für die Wallbreakers, kam gut durch das erste Inning, hatte danach jedoch einige Probleme im zweiten Spielabschnitt, als die Coalminers, unterstützt durch drei Errors der Leipziger Defense, mit sieben Punkten auf 14:8 verkürzen konnten.

John Heiker kam für Kolb auf den Mound, pitchte die letzten drei Innings und ließ keinen weiteren Run zu.

Die Wallbreakers legten anfangs des dritten Durchgangs gegen Hans-Peter Fajardo, der nun wieder für die Coalminers als Pitcher agierte, weitere vier Runs zum 18:8 drauf.

Dabei blieb es schließlich auch. Beide Pitcher - für Braunsbedra warf im fünften Inning noch Frank Ruppelt - und die Defense hinter ihnen hatten das Spiel nach dem etwas wilden Auftakt wieder voll unter Kontrolle.

Nächster Gegner der Wallbreakers werden am 19. Mai im heimischen Ballpark in der Dortmunder Straße die Dresden Dukes sein.
 

'Wanted" Button

Wallbreakers Fanshop Logo


Die Leipzig Wallbreakers danken ihren Sponsoren und Förderern für die freundliche Unterstützung:

Dunkel Elektrotechnik GmbH
Elektrotechnik GmbH

Mitteldeutsche Rohstoff-Recycling GmbH


Das Wetter in Leipzig
Das Wetter in Leipzig

© 1999-2006 Leipzig Wallbreakers e.V.. Fragen, Kommentare und Anregungen zu dieser Seite bitte per E-Mail an den Webmaster.
Rechtlicher Hinweis: Die Leipzig Wallbreakers e.V. übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte auf dieser oder einer anderen Seite innerhalb von www.wallbreakers.de gelinkter Websites.