14. Spieltag Verbandsliga Baseball - Samstag, 23. August 2003 - Leipzig

Wallbreakers beenden reguläre Saison mit Doppelsieg, treten nun in Playoffs gegen Erfurt Latinos an

Mit einem Fünkchen Hoffnung, doch noch den dritten Tabellenplatz der Mitteldeutschen Liga Baseball (MDLB) zu erklimmen, traten die Baseballer der Wallbreakers am letzten Spieltag der regulären Saison am Samstag zu Hause gegen die Erfurt Dark Angels an. So trugen denn die Leipziger auch ihren Teil zum Erreichen des dritten Ranges bei, indem sie die Erfurter zweimal schlugen, mit 18-11 und 12-11, jedoch taten ihnen die Magdeburg Atlas leider nicht den Gefallen, zumindest ein Spiel gegen die Braunsbedra Coalminers zu verlieren.

Dennoch wurde die erste Partie gleich mit einem Paukenschlag eröffnet. Die Wallbreakers erzielten elf Runs, womit die Vorentscheidung in diesem Spiel schon fast gefallen war.

Hagen Milde (5-4) pitchte für die Messestädter und gewann sein fünftes Saisonspiel relativ souverän. Lediglich im vierten Inning, in dem die Dark Angels sieben Runs machen konnten, kam er etwas unter Druck. Insgesamt gab er sieben Hits an die Erfurter ab, warf acht Strikeouts und walkte sieben Batter.

Die zweite Begegnung des Tages war von deutlich mehr Spannung gekennzeichnet. Erst in der zweiten Hälfte des letzten Innings konnten die Wallbreakers dieses Mal das Spiel für sich entscheiden.

Nico Punke, der seinen zweiten Start als Pitcher in diesem Jahr machte, bekam relativ früh Kontrollprobleme und fand nie richtig in sein Spiel. Das erste Inning konnte er noch ohne größeren Schaden beenden, lediglich Sven Seele konnte nach einem Triple punkten.

Im zweiten Spielabschnitt jedoch walkte Punke fünf der ersten sechs Erfurter Schlagmänner, bevor die Wallbreakers schließlich Stephan Elkins (4-5) für ihn einwechselten. Alle fünf Batter, die per Walk auf Base gekommen waren, punkteten allerdings doch noch, so dass die Dark Angels mit 6-4 in Führung gehen konnten.

Die Leipziger konnten jedoch in der zweiten Hälfte des zweiten Innings postwendend ausgleichen und mit 7-6 sogar die Führung zurück erobern.

Einen weiteren Run zum 8-6 fügten die Wallbreakers im dritten Spielabschnitt hinzu, bevor die Dark Angels anfangs des vierten Innings erneut ausgleichen konnten.

Schließlich übernahmen die Leipziger mit einem Punkt zum 9-8 in der zweiten Hälfte des vierten Durchgangs wieder die Führung. Aber sie konnten sie wieder nicht festhalten und den Sack zumachen. Drei weitere Runs der Thüringer zum 11-9 öffneten das Spiel erneut und zwangen die Wallbreakers, in ihrer letzten Schlagchance Ende des fünften Innings die erneute Wende herbeizuführen.

Aber die Messestädter ließen sich letztendlich doch nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Nach dem ersten Out durch den ersten Batter im fünften Inning zeigte die Leipziger Offense ihre ganze Routine, nutzte drei Feldspielfehler der Dark Angels gnadenlos aus und riss das Spiel mit 12-11 noch herum.

Die Wallbreakers beenden damit die reguläre Saison 2003 mit 13 Siegen und 11 Niederlagen. Sie bleiben Vierter und müssen nun am kommenden Sonntag (Spiel 1, 14.00 Uhr in Leipzig) und dem darauf folgenden Samstag (Spiel 2 und, falls nötig, Spiel 3) gegen den Tabellenersten Erfurt Latinos antreten. Eine sicherlich nicht ganz einfache Aufgabe, bedenkt man die Bilanz zwischen beiden Teams in diesem Jahr. Die Latinos haben alle vier Begegnungen gegen die Wallbreakers deutlich gewonnen (1-10, 2-16, 1-13 und 3-17). Die Magdeburg Atlas ihrerseits werden es in der anderen Playoff-Paarung mit den zweitplatzierten Dresden Dukes zu tun bekommen.

Box Scores
Spiel 1:
Leipzig Wallbreakers 1
8, Erfurt Dark Angels 11
.
. 1 2 3 4 5 R H E
Erfurt Dark Angels 0 2 0 7 2 11 7 8
Leipzig Wallbreakers 11 4 2 1 X 18 10 7

 
ERFURT Pos AB R H 2B 3B HR RBI BB K
Seele 3B 5 2 2 2 0 0 0 0 1
Petrik C 4 1 2 0 0 0 1 0 0
Rösler 1B-CF-P 2 1 0 0 0 0 0 0 0
Salzmann CF-P-CF 3 1 0 0 0 0 0 1 0
S. Decker P-1B 4 1 1 0 0 0 0 0 2
T. Decker LF 3 1 1 1 0 0 0 0 1
Böhner SS 1 2 0 0 0 0 0 3 0
Hentschel RF 3 1 1 0 0 0 2 1 2
Methe 2B 2 1 0 0 0 0 0 2 2
Totals   27 11 7 3 0 0 3 7 8
.                    

BATTING
2B: Seele 2 (2nd inning off Milde, 4th inning off Milde), T. Decker (3rd inning off Milde).
RBI: Hentschel 2, Petrik.
2-out-RBI: Hentschel 2.
Runners left in scoring position, 2 out: Rösler 3, T. Decker 2, Methe 2, Seele 1.
Team LOB: 11.

BASERUNNING
SB: Petrik 2, Böhner 2.

FIELDING
E: Böhner 3, S. Decker 2, Petrik, Seele, Rösler.
A: Seele, Methe, Rösler.
PB: Petrik.

.                    
LEIPZIG Pos AB R H 2B 3B HR RBI BB K
Gebert CF 3 3 1 0 0 0 3 1 0
Schubert 1B 3 3 2 2 0 0 3 1 0
Pitzschel C 3 2 2 0 0 0 1 1 1
Großöhme SS 2 1 0 0 0 0 1 1 1
Kolb LF 4 1 1 0 0 0 3 0 1
Elkins 2B 3 1 0 0 0 0 1 1 1
Punke 3B 3 3 2 0 0 0 2 1 1
Thiemich RF 1 2 0 0 0 0 0 1 1
Milde P 3 2 2 0 0 0 1 0 0
Totals   25 18 10 2 0 0 15 7 6
.                    

BATTING
2B: Schubert 2 (1st inning off Salzmann, 2nd inning off Salzmann).
SF: Großöhme.
RBI: Gebert 3, Schubert 3, Kolb 3, Punke 2, Pitzschel, Großöhme, Elkins, Milde.
2-out-RBI: Kolb 2.
Runners left in scoring position, 2 out: Elkins 2, Pitzschel 1.
Team LOB: 5.

BASERUNNING
SB: Gebert 2, Pitzschel 2, Punke 2, Großöhme, Elkins, Thiemich, Milde.

FIELDING
E: Elkins 2, Pitzschel 2, Kolb, Punke, Großöhme.
A: Punke 2, Elkins, Milde.
PB: Pitzschel 2.

.
Pitching
ERFURT IP H R ER BB K HR
S. Decker (L, 0-1) 0.1 0 5 4 4 0 0
Salzmann 1.2 9 10 9 1 2 0
Rösler 2.0 1 3 2 2 4 0
.              
LEIPZIG IP H R ER BB K HR
Milde (W, 5-4) 5.0 7 11 3 7 8 0


Batters faced
: Milde 37, S. Decker 6, Salzmann 18, Rösler 11.
HP: Thiemich 2 (by Salzmann), Rösler 2 (by Milde), T. Decker (by Milde).
Wild Pitch: S. Decker 2, Rösler 2, Milde 2.

Umpires: HP: Marco Schubert, Field: Jens Friese (beide Leipzig).
Offizieller Scorer: Franziska Hammann (Leipzig).

Spielzeit: 2:40 h.

.
Die kompletten Stats der Verbandsliga-Saison 2003
 
Spiel 2:
Leipzig Wallbreakers 12, Erfurt Dark Angels 11

.
. 1 2 3 4 5 R H E
Erfurt Dark Angels 1 5 0 2 3 11 10 4
Leipzig Wallbreakers 4 3 1 1 3 12 11 2

 
ERFURT Pos AB R H 2B 3B HR RBI BB K
Seele 3B 3 3 2 0 1 0 1 1 0
Petrik C 3 3 <font face="Verdana