Fehlende Offense und Nerven kosten Wallbreakers Finalteilnahme
Spiel 3 MDLB-Playoffs - Sonntag, 15. September - Erfurt

Nachdem sie Los Atlas Magdeburg in Spiel 2 mit 8:7 niedergekämpft hatten, fühlten die Wallbreakers für das entscheidende Spiel einen enormen psychologischen Aufwind, der sie, so hofften sie zumindest, auch durch Spiel 3 tragen würde.

Aber es sollte nicht so kommen, wie es sich die Leipziger erhofft hatten. Eine erneut wenig durchschlagskräftige Offense, acht Errors in der Verteidigung und zwei große Innings der Atlas sorgten am Ende für eine ziemlich deutliche 3:12-Niederlage und damit das Ende aller Träume von einer möglichen Titelverteidigung.

 
Heiker

Die Wallbreakers führten gegen Magdeburgs Starting Pitcher Jacinto Almeida zwar nach zwei Innings mit 2:0, und John Heiker auf dem Mound für die Leipziger hatte anfangs wenig Probleme mit den Magdeburger Hittern, aber man musste bereits da befürchten, dass dieser Vorsprung auf Dauer nicht reichen würde.

Und die Zweifel wurden spätestens im dritten Inning von der Realität bestätigt, als Los Atlas - von drei Errors in der Leipziger Defense unterstützt - mit vier Runs die Führung übernehmen konnten.

Aber es sollte noch heftiger kommen. Die Wallbreakers konnten in der Offensive nicht kontern, während die Magdeburger im vierten Inning durch einen 2-Run-Single von Ramon Cruz zunächst auf 6:2, und nur einen Batter später durch Almeida Jacintos 3-Run-Homerun auf 9:2 erhöhen konnten. Luis Gomez schließlich sorgte mit einem weiteren RBI-Single für den Zwischenstand von 10:2 nach nur dreieinhalb Durchgängen.

Somit fanden sich die Leipziger bereits zur Mitte des Spiels in einem tiefen Loch wieder, aus dem sie nur mit einer enormen kämpferischen Leistung wieder hätten heraus kommen können. Doch die Probleme, die Runner auf Base nach Hause zu bringen, setzten sich fort. Ein einziger Run im fünften Inning durch René Morenos Single, der Andreas Großöhme punkten ließ, war alles, was den Wallbreakers in der Offense gelang.

Das war natürlich nicht das Patentrezept, um dieses Spiel noch herumzureissen. Aber die Leipziger hatten ihre Chancen. Insgesamt strandeten elf Runner auf den Bases, sieben von ihnen in Scoring Position. Zweimal beendeten die Wallbreakers ein Inning sogar mit den Bases loaded. Auch, als die Atlas im vierten Spielabschnitt Ariel Zapata für Almeida auf den Mound brachten, fanden die Leipziger kein Rezept, um die Magdeburger Defense zu überwinden.

Zapata (1-0) pitchte vier Innings und bekam damit den Win zugeschrieben. Er ließ nur einen Run und drei Hits zu, warf drei Strikeout und walkte drei Batter.

Die Atlas fügten im sechsten und siebten Innings jeweils noch einen Sicherheitsrun zum Zwischenstand von 12:3 nach sechseinhalb Durchgängen hinzu.

Die Wallbreakers jedoch bekamen in den letzten beiden Innings überhaupt keinen Runner mehr auf Base und verloren somit am Ende ziemlich deutlich.

Heiker (0-1) machte zunächst einen exzellenten Eindruck, schickte gleich die ersten beiden Schlagmänner der Atlas im ersten Inning, Zapata und Cruz, per Strikeout auf die Bank zurück. Insgesamt kam er in vier Innings auf vier K's und zwei Walks. Er ließ zehn Runs (nur fünf davon earned) und neun Hits zu.

Ab dem fünften Inning übernahm Stephan Elkins den Job auf dem Mound. Er gab über die restlichen drei Durchgänge nur zwei unearned Runs und einen Hit ab. Zwei Strikeouts und zwei Walks komplettierten seine Arbeit an diesem Tag.

Game Notes
Die Erfurt Dark Angels (1999 und 2000) waren bisher das einzige Team, das seinen Mitteldeutschen Meistertitel verteidigen konnte. +++ Los Atlas Magdeburg ziehen im zweiten Jahr ihres Bestehens zum zweiten Mal in das Finale ein. +++ Ramon Cruz' Homerun war der einzige von beiden Teams in der Playoff-Serie. +++ John Heiker pitchte sein erstes Spiel seit dem 14. Juli, als er in Leipzig die Erfurt Dark Angels mit 5:4 schlug. +++ Third Baseman René Moreno hatte seinen ersten Auftritt seit dem 6. Juli gegen die Magdeburg Poor Pigs. Es war erst sein drittes Verbandsliga-Spiel in diesem Jahr überhaupt. +++ Die acht Errors sind die meisten in einem Spiel seit dem 26. August 2000, als den Wallbreakers in einer 12:19-Niederlage bei den Gera Lions ebenfalls acht Feldspielfehler unterliefen.

 
Spiel 1 - 7. September
Los Atlas Magdeburg 3
Leipzig Wallbreakers 2


Spiel 2 - 15. September

Leipzig Wallbreakers 8
Los Atlas Magdeburg 7


Spiel 3 - 15. September
Los Atlas Magdeburg 12
Leipzig Wallbreakers 3

.
Box Score
Los Atlas Magdeburg 12,
Leipzig Wallbreakers 3
.
. 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Los Atlas Magdeburg 0 0 4 6 0 1 1 12 10 0
Leipzig Wallbreakers 1 1 0 0 1 0 0 3 8 8

 
MAGDEBURG Pos AB R H RBI BB SO AVG
Zapata SS-P 4 2 1 0 1 1 .222
Cruz C 5 2 2 2 0 1 .444
Almeida P-2B 4 1 2 4 0 0 .273
a-Montoya PH-2B 1 0 0 0 0 1 .000
A. Ponte 3B 3 2 0 0 1 0 .333
Izquierdo 1B-SS 4 2 2 0 0 0 .400
Gomez CF 4 0 3 2 0 0 .556
Silva LF 4 0 0 0 0 1 .143
Talavera 2B-1B 2 2 0 0 1 1 .000
Pupo RF 3 1 0 0 0 1 .000
b-Czura PH-RF 0 0 0 0 1 0 .000
Totals   34 12 10 8 4 6  
.                

a-struck out for Almeida in the 7th.
b-walked for Pupo in the 7th.

BATTING
2B: Izquierdo (1, 6th inning off Elkins).
HR: Almeida (1, 4th inning off Heiker, 2 on, 0 out).
RBI: Almeida 4 (5), Cruz 2 (5), Gomez 2 (2).
2-out-RBI: Gomez.
Runners left in scoring position, 2 out: Talavera 2, Almeida 1, Montoya 1.
Team LOB: 6.

BASERUNNING
SB: Gomez 2 (4), Cruz (2), Almeida (1), A. Ponte (2), Izquierdo (3).
CS: Czura (1, 3rd base by Schubert/Moreno).

FIELDING
A: Zapata, Cruz, Almeida, Izquierdo, Talavera.

.                
LEIPZIG Pos AB R H RBI BB SO AVG
Wagner C-RF 4 0 2 0 0 0 .300
Punke LF 4 1 1 1 0 0 .222
Schubert 2B-C 4 0 0 0 0 0 .400
Gonzalez 1B 3 0 1 0 1 0 .700
Pitzschel 3B-RF-2B 3 0 1 0 1 1 .375
Großöhme CF 3 1 0 1 1 0 .100
Heiker P-SS 3 0 1 0 0 2 .125
d-Burkhardt PH 1 0 0 0 0 1 .000
Thiemich  RF 1 0 0 0 0 1 .333
..Moreno 3B 2 0 1 1 0 1 .500
Bode SS 1 1 1 0 0 0 1.000
c-Elkins PH-P 0 0 0 0 2 0 .000
Totals   29 3 8 3 5 6  
.                

c-walked for Bode in the 4th.
d-struck out for Heiker in the 7th.

BATTING
RBI: Punke (4), Großöhme (1), Moreno (1).
2-out-RBI: Großöhme, Moreno.
Runners left in scoring position, 2 out: Heiker 3, Schubert 2, Wagner 2.
Team LOB: 11.

BASERUNNING
SB: Pitzschel (2).

FIELDING
E: Pitzschel 3 (4), Schubert 2 (3), Wagner (1), Punke (1), Heiker (1).
A
: Schubert 2, Heiker 2, Moreno, Bode.
PB: Schubert (1).

.
Pitching
MAGDEBURG IP H R ER BB SO HR ERA
Almeida 3 5 2 2 2 3 0 4.67
Zapata (W, 1-0) 4 3 1 1 3 3 0 1.75
.                
LEIPZIG IP H R ER BB SO HR ERA
Heiker (L, 0-1) 4 9 10 5 2 4 1 8.75
Elkins 3 1 2 0 2 2 0 0.00

Batters faced
: Heiker 26, Elkins 13, Almeida 16, Zapata 18.
HBP: Talavera (by Heiker).
Wild Pitch: Elkins.
.
Umpires
: HP: Sebastian Decker, 1B: Jens Salzmann, 3B: Jana Rindfleisch (alle Erfurt).

Offizieller Scorer: Inge Alamo (Erfurt).

Spielzeit: 2:40 h.
.
Zahlen in Klammern bedeuten immer die Gesamtanzahl für den jeweiligen Spieler in der Postseason 2002.
Die kompletten Stats der MDLB-Postseason 2002

Diese Seite wurde zuletzt am 16. September 2002 aktualisiert.
© 1999-2003 Leipzig Wallbreakers e.V. + spectrum Logistik GmbH. Anregungen und Kommentare zu dieser Seite bitte per e-mail an [email protected]