Wallbreakers ziehen Kopf nochmal aus der Schlinge, erzwingen Spiel 3
Spiel 2 MDLB-Playoffs - Sonntag, 15. September - Erfurt

Es war erneut die zu erwartende knappe Angelegenheit. Im zweiten Spiel der Playoff-Halbfinalserie gegen Los Atlas Magdeburg, das die Wallbreakers gewinnen mussten, um ein entscheidendes Spiel 3 zu erzwingen, nutzten die Leipziger im richtigen Moment ihre Chance und kämpften die Magdeburger mit 8:7 nieder.

Mitte des letzten Innings lagen die Wallbreakers dabei erneut zurück, dieses Mal mit 5:7. Aber mit dem Heimrecht im Rücken hatten sie die letzte Chance, in der Offense das Spiel noch herumzureissen.

Stanley Schubert eröffnete die zweite Hälfte des siebten Innings mit einem Walk und stahl gleich darauf das zweite Base. Eliat Gonzalez schlug ein Double und Schubert konnte vom zweiten Base zum 6:7 punkten.

Gonzalez rückte dann durch Andreas Großöhmes Infield Single zum dritten Base vor und konnte schließlich durch einen Sacrifice Bunt von Nico Punke zum 7:7-Ausgleich die Home Plate überqueren.

Aber 3rd Baseman Armando Ponte überwarf 1st Baseman Alexis Izquierdo bei dem Versuch, Punke am ersten Base auszuwerfen und der Ball flog aus dem Spielfeld, wodurch Großöhme, der durch den Bunt das dritte Base erreicht hatte, Home Plate und damit der Siegrun zum 8:7 zugesprochen wurde.

 
Schubert

Nachdem er in der äusserst knappen 2:3-Niederlage in Spiel 1 in Magdeburg vor einer Woche der Losing Pitcher war, zeigte Stanley Schubert (1-1) dieses Mal eine ebenso brilliante Leistung, nur wurde er heuer auch dafür belohnt. Er ließ über die kompletten sieben Innings sieben Runs zu (sechs davon earned), gab sieben Hits ab, warf hervorragende 13 Strikeouts und walkte sechs Batter.

Die Offense der Wallbreakers hatte allerdings, wie schon vor einer Woche, Probleme mit Magdeburgs Starting Pitcher Francisco Ponte, konnten ihn aber rechtzeitig knacken. Ponte (1-1) ließ acht Runs (sechs earned) und elf Hits zu, verzeichnete fünf Strikeouts und ebenso viele Walks. War das Problem der Leipziger in Spiel 1 noch eher, dass sie gar keine Leute auf Base brachten, so war es dieses Mal der Umstand, dass sie die Runner nicht nach Hause bekamen. Die Wallbreakers ließen sieben Läufer auf den Bases zurück, vier von ihnen in Scoring Position.

Eliat Gonzalez spielte mit vier Hits in vier At-Bats, darunter zwei Doubles, und drei RBI eine gewichtige Rolle in der Leipziger Offense.

Michael Pitzschel schlug zwei weitere Runs nach Hause, mit einem Single im dritten Inning, der Gonzalez punkten ließ, und einem Sacrifice Fly im fünften Durchgang, durch den Stanley Schubert die Home Plate überqueren konnte.

Game Notes
Dieses Spiel war bereits das dritte Ein-Run-Spiel der Wallbreakers gegen Los Atlas in diesem Jahr. Die Leipziger haben zwei davon gewonnen. +++ Drei ihrer 19 Siege in der regulären Saison haben die Wallbreakers im letzten Inning geholt, mehr als jedes andere Team der Mitteldeutschen Liga Baseball.

 
Spiel 1 - 7. September
Los Atlas Magdeburg 3
Leipzig Wallbreakers 2


Spiel 2 - 15. September

Leipzig Wallbreakers 8
Los Atlas Magdeburg 7

Spiel 3 - 15. September
Los Atlas Magdeburg 12
Leipzig Wallbreakers 3

.
Box Score
Leipzig Wallbreakers 8, Los Atlas Magdeburg 7
.
. 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Los Atlas Magdeburg 3 0 0 2 0 1 1 7 7 4
Leipzig Wallbreakers 1 0 3 0 1 0 3 8 11 2

 
MAGDEBURG Pos AB R H RBI BB SO AVG
Pupo RF 4 0 0 0 0 4 .000
Zapata SS 3 1 1 2 1 0 .200
Cruz C 3 1 1 2 0 1 .500
A. Ponte 3B 3 1 1 0 1 0 .500
Izquierdo 1B 3 1 1 0 1 2 .333
Almeida 2B 4 0 1 1 0 2 .143
Gomez LF 3 1 1 0 0 1 .400
Silva CF 2 2 1 1 2 1 .333
..Czura CF 0 0 0 0 0 0 .000
F. Ponte P 3 0 0 0 1 2 .167
Totals   28 7 7 6 6 13  
.                

BATTING
2B: Gomez (1, 4th inning off Schubert).
RBI: Zapata 2 (2), Cruz 2 (3), Almeida (1), Silva (1).
2-out-RBI: Zapata 2, Cruz, Almeida, Silva.
Runners left in scoring position, 2 out: A. Ponte 2, Silva 1.
Team LOB: 8.

BASERUNNING
SB: Izquierdo 2 (2), A. Ponte (1), Gomez (2), Silva (1).
CS: Zapata (2, 2nd base by Wagner/Elkins).

FIELDING
E
: A. Ponte 2 (2), Almeida 2 (2).
A: Zapata 3, Cruz 2, Almeida 2, F. Ponte 2, A. Ponte, Izquierdo.
PB: Cruz (1).

.                
LEIPZIG Pos AB R H RBI BB SO AVG
Wagner C 3 0 1 0 1 1 .167
Heiker SS 3 1 0 0 1 0 .000
Schubert P 3 3 1 0 1 0 .667
Gonzalez 1B 4 2 4 3 0 0 .857
Pitzschel 3B 2 0 1 2 1 1 .400
Großöhme CF 4 1 1 0 0 2 .143
Punke LF 3 0 1 1 0 0 .200
Elkins 2B 1 0 0 0 1 0 .000
Thiemich  RF 3 1 2 0 0 1 .400
Totals   26 8 11 6 5 5  
.                

BATTING
2B: Gonzalez 2 (2, 3rd inning off F. Ponte, 7th inning off F. Ponte).
S
: Elkins, Punke.
SF: Pitzschel.
RBI
: Gonzalez 3 (3), Pitzschel 2 (2), Punke (3).
2-out-RBI: Gonzalez 2, Pitzschel.
Runners left in scoring position, 2 out: Großöhme 2, Heiker 2, Wagner 1.
Team LOB: 7.

BASERUNNING
SB: Gonzalez 2 (2), Schubert (1), Pitzschel (1), Großöhme (1), Punke (1).
CS: Pitzschel (1, 2nd base by F. Ponte/Izquierdo/Almeida).

FIELDING
E: Gonzalez (1), Großöhme (1).
A
: Wagner, Elkins.
PB: Wagner (1).

.
Pitching
MAGDEBURG IP H R ER BB SO HR ERA
F. Ponte (L, 1-1) 7 11 8 6 4 5 0 4.00
.                
LEIPZIG IP H R ER BB SO HR ERA
Schubert (W, 1-1) 7 7 7 6 6 13 0 4.42

Batters faced
: Schubert 36, F. Ponte 34.
HBP: Gomez (by Schubert), Cruz (by Schubert).
Wild Pitch: Schubert 3.
Balk: F. Ponte.
.
Umpires
: HP: Jens Salzmann, 1B: Sebastian Decker, 3B: Jana Rindfleisch (alle Erfurt).

Offizieller Scorer: Inge Alamo (Erfurt).

Spielzeit: 2:55 h.
.
Zahlen in Klammern bedeuten immer die Gesamtanzahl für den jeweiligen Spieler in der Postseason 2002.
Die kompletten Stats der MDLB-Postseason 2002

Diese Seite wurde zuletzt am 16. September 2002 aktualisiert.
© 1999-2003 Leipzig Wallbreakers e.V. + spectrum Logistik GmbH. Anregungen und Kommentare zu dieser Seite bitte per e-mail an [email protected]