Wallbreakers überrennen Poor Pigs
8. MDLB-Spieltag - Samstag, 6. Juli - Magdeburg

Nach der Doppelpleite gegen die Erfurt Latinos eine Woche zuvor standen die Wallbreakers unter Zugzwang, gegen die Magdeburg Poor Pigs zwei Siege einfahren zu müssen. Das erste Spiel ließ auch nichts zu wünschen ürbig, als die Leipziger mit 22-1 vorzeitig nach Mercy Rule gewannen.

 
Elkins

Stephan Elkins, in Erfurt noch mit 25 Earned Runs ziemlich heftig geschlagen, zeigte eine Leistung, wie man sie eher von ihm gewohnt ist, als er über vier Innings nur einen einzigen Run und fünf Hits der Poor Pigs zuließ, zudem vier Strikeouts verzeichnete und nur einen Batter walkte.

Elkins (4-1) holte damit seinen vierten Saisonsieg und konnte seine ERA, die nach dem Latinos-Spiel auf inflationäre 9.31 Earned Runs pro Spiel angestiegen war, immerhin schon wieder auf 7.93 senken.

Die Wallbreakers, immer noch von Personalsorgen geplagt, reaktivierten vor dem Spieltag sogar Miguel Pupo und René Moreno, die eigentlich beide nach der vergangenen Saison von der ersten Mannschaft zurückgetreten waren. Allerdings zeigten sie sowohl in der Offense wie auch in der Defense, das sie absolut nichts verlernt hatten.

Mit Pupo an der vierten Stelle funktionierte die immer noch nicht wieder ganz "reguläre" obere Hälfte der Leipziger Lineup hervorragend. Die ersten Vier - Marc Wagner, Nico Punke, Andreas Großöhme und Miguel Pupo - kamen auf sechs Hits in acht At-Bats, mit acht RBIs (allein vier von Pupo) und acht Stolen Bases (davon vier von Marc Wagner).

Aber auch René Moreno mit drei, sowie Stephan Elkins und Hagen Milde mit jeweils zwei nach Hause geschlagenen Punkten, rundeten eine offensive Vorstellung ab, wie man sie von den Wallbreakers eigentlich auch erwartet hätte.

Die Baserunner der Leipziger nutzten wieder jeden Zentimeter, den ihnen die Magdeburger Defense gab, und jeden Fehler, den sie machte, aus, und stahlen 20 Bases. Neben Marc Wagner kamen dabei auch Roy Thiemich und Hagen Milde auf jeweils vier Stolen Bases.

12 Walks durch die Magdeburger Pitcher trugen natürlich ihren Part dazu bei, dass die Wallbreakers 22 Runs mit nur elf Hits erzielen konnten. Marc Wagner und Roy Thiemich bekamen je drei Mal ein Base on Balls.

Die Wallbreakers gingen im im ersten Inning gegen den Starting Pitcher der Poor Pigs, Thomas Rochel (0-2), gleich mit neun Runs in Führung, womit das Spiel für die Magdeburger schon fast wieder ausser Reichweite war.

Die Poor Pigs brachten dann ab dem zweiten Durchgang Linkshänder Mathias Würkner, der aber nicht viel mehr Glück hatte und über die nächsten zwei Innings ebenfalls neun Punkte zum zwischenzeitlichen 18-0 nach drei Spielabschnitten zuließ.

Im vierten Inning kam dann Patrick Wester, der zweite Linkshänder der Magdeburger, auf den Mound. Aber auch er kassierte weitere vier Runs zum 22-0 Mitte des vierten Innings.

Die Poor Pigs kamen dann allerdings doch noch zum Ehrenpunkt, nachdem Würkner bei einem Out auf ein Double von Gunnar Schäfer nach Hause kam. Damit war es aber auch schon wieder um die offensiven Erfolge der Elbestädter geschehen, als Stephan Elkins mit zwei Strikeouts das Spiel beim Stand von 22-1 beendete, da nach Mercy Rule damit die Begegnung vorzeitig für die Wallbreakers gewonnen war.

Game Notes
Marc Wagner hat mit 29 Stolen Bases seine Gesamtzahl vom letzten Jahr bereits nach 11 Spielen eingestellt. Damit hat er auch die Chance, Thomas Geberts Teamrekord von 36 Steals aus dem Jahr 1999 zu brechen. +++ Die Wallbreakers absolvierten ihr ersten Error-freies Spiel seit dem 19. August vergangenen Jahres, als sie beim 7-0 gegen die Gera Lions ebenfalls fehlerlos blieben.

 
Spiel 2
Leipzig Wallbreakers 12
Magdeburg Poor Pigs 8

.
Box Score
Leipzig Wallbreakers 22,
Magdeburg Poor Pigs 1
.
. 1 2 3 4 5 R H E
Leipzig Wallbreakers 9 3 6 4 X 22 11 0
Magdeburg Poor Pigs 0 0 0 1 X 1 5 7

 
LEIPZIG Pos AB R H RBI BB SO AVG
Wagner C 1 3 1 1 3 0 .440
Punke LF 2 1 0 1 1 0 .500
Großöhme CF 3 2 2 2 1 1 .310
Pupo 2B 4 3 3 4 0 0 .750
Pitzschel 3B 3 3 1 0 1 1 .432
Moreno SS 3 2 1 3 0 0 .333
Thiemich 1B 1 4 1 0 3 0 .391
Elkins P 1 1 0 2 2 1 .400
Milde  RF 3 3 2 2 1 0 .600
Totals   21 22 11 15 12 3  
.                

BATTING
2B: Großöhme 2 (5, 1st inning off Rochel, 4th inning off Wester), Wagner (5, 2nd inning off Würkner), Pupo (1, 3rd inning off Würkner), Milde (1, 1st inning off Rochel).
SF: Punke, Moreno, Elkins.
RBI: Pupo 4 (4), Moreno 3 (3), Großöhme 2 (14), Elkins 2 (14), Milde 2 (3), Wagner (11), Punke (6).
2-out-RBI: Großöhme 2, Wagner.
Runners left in scoring position, 2 out: Punke 1, Pupo 1.
Team LOB: 2.

BASERUNNING
SB
: Wagner 4 (29), Thiemich 4 (9), Milde 4 (4), Pitzschel 3 (27), Pupo 2 (2), Punke (6), Großöhme (18), Moreno (1).

FIELDING
A: Moreno, Elkins.

.                
MAGDEBURG Pos AB R H RBI BB SO AVG
Prautzsch C 3 0 1 0 0 1  
T. Rochel P-CF 2 0 1 0 0 1  
..Lange RF 0 0 0 0 0 0  
Mewes 2B 2 0 0 0 0 1  
Hoppe 3B 1 0 0 0 1 0  
Thetmann SS 2 0 0 0 0 0  
Wötzel LF-RF 2 0 1 0 0 0  
Würkner CF-P-CF 1 1 1 0 0 0  
Schäfer 1B 2 0 1 1 0 0  
Wester RF-LF-P 2 0 0 0 0 1  
Totals   17 1 5 1 1 4  
.                

BATTING
2B: Schäfer (4th inning off Elkins).
RBI: Schäfer.
Runners left in scoring position, 2 out: Prautzsch 3, Thetmann 2.
Team LOB: 5.

BASERUNNING
SB: Würkner 2, Prautzsch, Rochel, Hoppe, Wötzel.

FIELDING
E: Thetmann 2, Schäfer 2, Prautzsch, Mewes, Hoppe.
A: Würkner, Thetmann.
PB: Prautzsch 2.

.
Pitching
LEIPZIG IP H R ER BB SO HR ERA
Elkins (W, 4-1) 4 5 1 1 1 4 0 7.93
.                
MAGDEBURG IP H R ER BB SO HR ERA
T. Rochel (L, 0-2) 1 4 9 9 5 1 0  
Würkner 2 5 9 8 6 2 0  
Wester 1 2 4 3 1 0 0  
.
Batters faced
: Rochel 13, Würkner 16, Wester 7, Elkins 19.
HBP: Würkner (by Elkins).
.
Umpires
: HP: Nelson Alamo, Field: Inge Alamo (beide Erfurt).

Offizieller Scorer: Stefan Frett (Magdeburg).

Spielzeit: 1:54 h.
.
Zahlen in Klammern bedeuten immer die Gesamtanzahl für den jeweiligen Spieler in der regulären Saison 2002.
Die kompletten Stats der MDLB-Saison 2002

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Juli 2002 aktualisiert.
© 1999-2003 Leipzig Wallbreakers e.V. + spectrum Logistik GmbH. Anregungen und Kommentare zu dieser Seite bitte per e-mail an [email protected]