Neuer Ballpark guter Nährboden für Leipziger Offense
4. MDLB-Spieltag - Sonntag, 26. Mai - Leipzig
Spielbericht | Box Score
.

Vielleicht wäre es etwas übertrieben zu behaupten, dass die Wallbreakers ihre offensiven Schwächen der letzten Wochen komplett überwunden hätten, aber gerade einmal sieben Hits, und gewohnt gutes Baserunning reichten, um die Magdeburg Poor Pigs zur Eröffnung des neuen Baseballplatzes mit 21-6 zu überrollen.

Marc Wagner zog seinen Kopf über fünf Innings immer wieder aus der Schlinge.

Marc Wagner, sonst eher auf der anderen Seite der Battery als Catcher zu finden, machte seinen ersten Verbandsliga-Start als Pitcher seit dem 3. Juni 2000. Er ließ in fünf Innings sechs Runs (alle earned) und fünf Hits zu, schickte sieben Magdeburger per Strikeout auf die Bank zurück und walkte 13 Batter.

Nicht, dass es die Magdeburger den Wallbreakers einfach gemacht hätten, aber die Leipziger Defense um Pitcher Wagner profitierte von der schlechten Chancenverwertung der Poor Pigs, die insgesamt 13 Runner auf den Bases zurückließen, acht davon in Scoring Position. Im ersten und zweiten Durchgang ließen sie jeweils Läufer auf dem zweiten und dritten Base, im dritten, vierten und fünften Inning sogar Runner auf allen vier Kissen stranden.

Im ersten Spielabschnitt gingen die Poor Pigs nach einem Single von Marcus Hoppe, einem Double von Andreas Rochel, einem Walk von Jörn Nebeling und einem weiteren Single von René Thetmann sogar gleich mit 3-0 in Führung, aber dadurch ließen sich die Wallbreakers nicht aus der Ruhe bringen, im Gegenteil.

Die Leipziger ließen Magdeburgs Starter Patrick Wester gar nicht erst ins Spiel finden, sondern empfingen ihn etwas kaltherzig mit acht Runs im ersten Inning. Wester gab in insgesamt 3 1/3 Innings 17 Runs ab (15 davon earned), bevor er im vierten Durchgang gegen Mathias Würkner ausgewechselt wurde.

Einen wesentlichen Teil zur Run-Produktion trug sicherlich die Geduld der Leipziger Hitter an der Platte bei, die sich von den Pitchern der Poor Pigs 18 Walks abholten.

Sein Debüt für die Wallbreakers in diesem Jahr gab 2nd Baseman Benjamin Bode. Mit einem Sacrifice Bunt, mit dem er im ersten Inning Daniel Kolb nach Hause brachte, und zwei Walks zeigte er eine solide Performance an der Platte.

Game Notes
Die Wallbreakers mussten am Sonntag auf ihren Shortstop Robert Pardavi verzichten, der sich am Samstag bei den letzten Arbeiten am neuen Ballpark am rechten Daumen verletzte. Gegen die Los Atlas Magdeburg in drei Wochen wird er jedoch wieder zur Verfügung stehen. +++ Das Spiel musste im vierten Inning für einige Minuten unterbrochen werden, nachdem sich Catcher Andreas Großöhme bei einer Kollision mit Jörn Nebeling an der Home Plate am linken Auge verletzte. Er konnte die Partie jedoch fortsetzen, während Nebeling ausgewechselt werden musste. +++ Rookie Rightfielder Nico Punke setzte seine offensive Erfolgsstory fort und bewahrte sich mit zwei Hits in zwei At-Bats seinen perfekten Schlagdurchschnitt von 1.000 (4-von-4).

.
Diese Seite wurde zuletzt am 28. Mai 2002 aktualisiert.
© 1999-2003 Leipzig Wallbreakers e.V. + spectrum Logistik GmbH. Anregungen und Kommentare zu dieser Seite bitte per e-mail an [email protected]