Sonntag, 4. Mai - Leipzig - 1. Spieltag MDLS
Wallbreakers starten mit zwei Niederlagen in MDLS-Saison
Spiel 1: Wallbreakers vs. Dresden Dragons


1 2 3 4 5 R H E
Dresden Dragons
3 1 2 1 5 12 11 1
Leipzig Wallbreakers 2 0 0 0 0 2 4 6

Zum Auftakt der Saison 2014 in der Mitteldeutschen Liga Softball (MDLS) trafen die Mannschaften der Leipzig Wallbreakers, der Magdeburg Poor Pigs und der Dresden Dragons im Leipziger Ballpark an der Dortmunder Straße aufeinander.

Bei ihrer Rückkehr in die MDLS legten die Dresden Dragons einen fulminanten Start hin. Nachdem sie zuvor bereits ihr erstes Spiel gegen die Magdeburger Poor Pigs mit 13-4 gewannen, gingen sie auch in ihrem Spiel gegen die Wallbreakers gleich im ersten Inning in Führung.

Ein Homerun von Karl Bluhm brachte zwei Runs. Die Wallbreakers zogen jedoch gleich darauf mit Hits von Liane Rast und Christian Kellner nach, die ebenfalls zwei Punkte brachten.

Die Gäste aus Dresden konterten daraufhin mit weiteren Punkten und zogen mit einigen Runs Vorsprung davon. Mehrere Versuche der Leipziger aufzuholen scheiterten kurz vor dem Ziel. So brachten sich Torsten Müller (BB) und Christian Kellner (BB) in Scoring Position, doch kurze Schläge ins Infield verhinderten einen erfolgreichen Abschluss der Runs.

Mit einem Aus an Home Plate und einem von Catcherin Sandra Pöhlandt gefangenem Foul Fly Ball schien es in der Mitte der Partie, als könnten die Wallbreakers noch einmal in das Spiel zurückkommen. Doch ein weiterer Homerun von Karl Bluhm und eine hervorragende Pitcherin der Gäste, Anna Nagel, sicherten Dresden den Sieg.

In den letzten beiden Innings gelang es den Wallbreakers nicht mehr, auf Base zu kommen und sich so in Scoring Position zu bringen. Die Dresdner indes holten weitere Punkte. Die Partie endete nach fünf Innings mit 12-2 für die Dresden Dragons.

Hits: Liane Rast (1B), Torsten Müller(1B), Christian Kellner (1B), Sandra Pöhlandt (1B),

Spiel 2: Wallbreakers @ Magdeburg Poor Pigs


1 2 3 4 5 6 R H E
Leipzig Wallbreakers
2 1 4 2 2 1 12 14 4
Magdeburg Poor Pigs 10 0 0 1 0 2 13 7 6

Das erste Aufeinandertreffen dieser Saison mit den Magdeburg Poor Pigs begann gut für die Wallbreakers. Im ersten Inning legten sie durch Hits und Fehler in der Magdeburger Defensive zwei Punkte vor.

Leider hielt dieser Vorsprung nicht an. Als Magdeburg an den Schlag kam zeigten sich einige Schwierigkeiten bei den Wallbreakers. So schien die Pitcherin, Liane Rast, nicht richtig in das Spiel zu finden und suchte noch ihre Strike Zone. Die Magdeburger nutzten ihre Chancen und fuhren durch zahlreiche Hits und Walks zehn Punkte ein.

Was zunächst nach einem unrühmlichen Saisonbeginn für die Wallbreakers aussah entwickelte sich jedoch im weiteren Verlauf des Spiels zu einer spannenden Auseinandersetzung. Fest entschlossen, ihren Rückstand aufzuholen, erkämpften sich die Leipziger durch gutes Schlagen konstant Punkte. Auch Fehler der Magdeburger Defensive nutzten sie aus. Zugleich verhinderten die jetzt viel besser aufgelegte Pitcherin und das fangstarke Outfield, dass die Magdeburger ihren Vorsprung weiter ausbauten. So stand es schließlich am Ende des fünften Innings 11-11.

Um das Spiel zu entscheiden wurde nun im sechsten Inning gemäß der Tie-Breaker-Rule* für beide Teams mit einem Runner auf dem zweiten Base begonnen. Im ersten Halbinning gelang den Leipzigern durch kurze Schläge und drei schnelle Outs leider nur ein Punkt. Am Ende holten sich die Magdeburger durch zwei rettende Punkte im letzten Halbinning den Sieg.

Trotz des knapp verlorenen Spiels lässt sich eine positive Bilanz ziehen. Das neu formierte Leipziger Team zeigte sich willensstark, schlagbereit und mit viel Potential für einige Siege in dieser Saison. Wir drücken die Daumen für den nächsten Spieltag am 17.5. in Leipzig!

Hits: Liane Rast (1B), Quynh Bui Thi Huong(1B), Torsten Müller(1B), Christian Kellner (2 x 1B), Sandra Pöhlandt (2 x 1B), Bettina Dunkel (2 x 1B), Axel Przynosz (2 x 1B, 2B), Annika Dyck (1B), Mandy Voigt (1B)

*Tie-Breaker-Rule: Da im Base- und Softball keine Spiele unentschieden enden, werden bei Punktegleichstand zusätzliche Innings gespielt. Um schnelle Runs - und demzufolge eine schnellere Spielentscheidung - zu erzielen, wird im Softball der letzte Schlagmann eines Teams zu Beginn eines Halbinnings auf 2nd Base gestellt.
 

Die Leipzig Wallbreakers danken ihren Sponsoren und Förderern für die freundliche Unterstützung:


Elektrotechnik GmbH


Das Wetter in Leipzig
Das Wetter in Leipzig

© 1999-2014 Leipzig Wallbreakers e.V. Fragen, Kommentare und Anregungen zu dieser Seite bitte per E-Mail an den Webmaster.
Rechtlicher Hinweis: Die Leipzig Wallbreakers e.V. übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte von von dieser Seite aus verlinkten externen Websites.