Roster
Statistiken
Spielplan
Tabelle
Training
 
Samstag, 27. September - Erfurt - MDLB-Finale
Perfekt!
Bericht: Andreas Großöhme
Die Wallbreakers sind Mitteldeutscher Baseballmeister 2014! Als erstes Team überhaupt in der Geschichte der MDLB mit einer perfekten Saison - 19 Siege in 19 Spielen, inklusive Playoffs und Finale. Im Endspiel am Samstag in Erfurt schlugen sie die Magdeburg Poor Pigs mit 19-9, nachdem sie nach zweieinhalb Innings bereits 0-9 zurückgelegen hatten.


1 2 3 4 5 6 7 89R H E
Magdeburg Poor Pigs 5 0 4 0 0 0 0 XX9 11 4
Leipzig Wallbreakers
0 0 4 1 1 11 X XX19 16 3
W: Kolb (1-0), L: König (0-1), S: -

Den Start verschliefen die Wallbreakers etwas, während die Magdeburger mit Richard Zille auf dem Mound für Leipzig gut zurecht kamen und etliche Hits die Lücken im Infield fanden. Und so fanden sich die Wallbreakers ziemlich schnell mit 0-9 in einem überraschend tiefen Loch wieder, aus dem sie sich erst einmal wieder herausgraben mussten.

Erst ab dem dritten Inning fanden die Wallbreakers ein Rezept gegen Magdeburgs Starter Jorge Bergado und punkteten vier Mal zum 9-4.

Auf der anderen Seite machte sich der Pitcherwechsel von Zille zu Daniel Kolb im vierten Spielabschnitt bezahlt: Kolb dominierte ab diesem Zeitpunkt die Offense der Poor Pigs, ließ über die restlichen vier Innings nur zwei weitere Hits und einen Walk zu.

Weniger Glück mit dem Wechsel auf dem Werferhügel hatten die Magdeburger: Daniel König übernahm im sechsten Durchgang für Bergado, nachdem die Wallbreakers inzwischen bis auf 9-7 herangekommen waren. Nun jedoch öffneten sich die Schleusentore und den Leipzigern gelang offensiv nahezu alles. Auch ein weiterer Pitcherwechsel von König zu Christopher Jahn brachte nicht die gewünschte Ruhe ins Spiel.

So brachten die Wallbreakers im sechsten Inning allein sage und schreibe elf Runs auf die Anzeigetafel und gingen mit 19-9 in Führung. Dies war im Grunde genommen auch die Vorentscheidung in diesem Finale.

Eine punktelose erste Hälfte des siebten Durchgangs reichte den Leipzigern somit, um das Spiel vorzeitig per 10-Run-Rule für sich zu entscheiden. Mit einem solchen Ausgang hatte angesichts des munteren Auftaktes der Poor Pigs mit Sicherheit keiner gerechnet.

So schafften die Wallbreakers etwas, das noch kein Team vor ihnen in der Mitteldeutschen Liga Baseball vollbracht hat: Eine Saison ohne eine einzige Niederlage zu bestreiten. Die Erfurt Latinos standen 2007 kurz davor, als sie alle Spiele bis zum Finale gewannen, dort jedoch den Dresden Dukes unterlagen.

Als Sahnehäubchen wurden nach dem Spielende auch noch Julian Heinemann als bester Batter der Saison und Daniel Kolb als Most Valuable Player der Liga ausgezeichnet. Magdeburgs Christopher Jahn wurde als bester Pitcher geehrt.

Nach ihrem fünften Mitteldeutsche Meistertitel wollen die Wallbreakers im kommenden Jahr nun noch einmal in der Regionalliga starten. Nach der Saison 2013 waren sie ja dort mit nur sechs Siegen und 22 Niederlagen als Tabellenletzter abgestiegen. Dieses Mal jedoch sieht man sich besser vorbereitet und hofft, im Mittelfeld mitspielen zu können.
 


Die Leipzig Wallbreakers danken ihren Sponsoren und Förderern für die freundliche Unterstützung:


Elektrotechnik GmbH


Das Wetter in Leipzig
Das Wetter in Leipzig

© 1999-2014 Leipzig Wallbreakers e.V. Fragen, Kommentare und Anregungen zu dieser Seite bitte per E-Mail an den Webmaster.
Rechtlicher Hinweis: Die Leipzig Wallbreakers e.V. übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte von von dieser Seite aus verlinkten externen Websites.