RLNO 2016

Team W L GB PC
Stealers 20 8 - 0.769
Roadrunners 18 10 4 0.615
Wallbreakers 18 10 4 0.615
Alligators 17 11 3 0.654
Westend 69ers 16 12 6 0.538
Spot Up 89ers 14 14 8 0.462
Dragons 7 21 13 0.269
Poorpigs 2 26 18 0.077



Wallbreakers erreichten das Finale beim 1. Hallenturnier in Kronach 15.11.2016


Am Sonntag, den 13.11., fand das Er├Âffnungsturnier des S├Âllner-Indoor-Cups 2016/17 (Hallenmeisterschaft bestehend aus 4-6 Einzelturnieren) in Kronach statt. Die Leipziger reisten als Vorjahresgesamtsieger an und starteten das Unternehmen ÔÇ×TitelverteidigungÔÇť mit einem zweiten Platz. Spielmodus war ÔÇ×Jeder gegen JedenÔÇť, wobei die beiden Gruppenersten den Tagessieg nochmal untereinander ausspielten.

Die Auftaktbegegnung  bestritten die Wallbreakers gegen die Cyndicates Chemnitz. Dabei zeigten sich die Mannen um Spielertrainer Martin Schmid von Beginn an konzentriert und sorgten fr├╝h f├╝r klare Verh├Ąltnisse. Ohne Pause ging es in die Partie gegen die Kronach Royals 1. Nur anf├Ąnglich war es ein enges Spiel. Schnell stellten sich die Leipziger auf den Gegner ein und nutzten konsequent ihre Chancen. Im letzten Spiel vor der Mittagspause gelang gegen die Erfurt Angels ein ungef├Ąhrdeter 14:2 Sieg.

Nach abgelaufener Pausenzeit wartete erneut ein Team der Gastgeber, die Kronach Royals 2. Diese lie├čen sich w├Ąhrend der Partie teilweise zu emotionalen Ausbr├╝chen hinrei├čen und brachten sich quasi selbst um den Sieg. Die Wallbreakers bewahrten k├╝hlen Kopf und brachten  souver├Ąn den Sieg nach Hause. Im direkten Anschluss bestritten die Sachsen ihr f├╝nftes Spiel gegen die Memmelsdorf Barons. Auch in diesem Spiel ├╝berzeugte vor allem die Offense, welche der Defense die n├Âtige Sicherheit verlieh und den 11:3 Sieg ebnete. Nun ging es im abschlie├čenden Vorrundenspiel gegen die Bayreuth Braves um den Gruppensieg. Die Leipziger hatten nach einer 75-min├╝tigen Spielpause sichtlich Probleme, um wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Erstmals im Turnier konnte man nicht aus einer sicheren F├╝hrung heraus spielen, sondern musste stets einem R├╝ckstand hinterherlaufen. Ein 3-Run-Homerun von Denis Kulagin bedeutete letztendlich nur noch Ergebniskosmetik und konnte die 5:12 Niederlage und den verpassten Gruppensieg nicht verhindern. Dennoch qualifizierte man sich als Gruppenzweiter f├╝r das Finale. Gegner hier waren erneut die Bayreuth Braves. Im Vergleich zur Vorrundenbegegnung zeigten sich die Wallbreakers verbessert und kn├╝pften anfangs an ihre starke Form der ersten Turnierpartien an. Mit l├Ąngerdauernder Spielzeit schwanden bei einigen Leipziger Akteuren jedoch Kraft und Konzentration, sodass in den entscheidenden Momenten die Braves einfach abgezockter und besser waren. Selbst ein Solohomerun von Nico Punke ├Ąnderte an der 4:9 Finalniederlage nichts mehr.

 

Ergebnisse

 

Leipzig - Chemnitz              17: 4   

Leipzig - Kronach 1             11: 3

Leipzig - Erfurt                     14: 2

Leipzig - Kronach 2             10: 2

Leipzig - Memmelsdorf      11: 3

Leipzig - Bayreuth                 5:12

Leipzig - Bayreuth (Finale)   4: 9

 

Trotz des verlorenen Finales k├Ânnen die Wallbreakers mit ihrem Auftritt zufrieden sein. Vor allem die noch mit wenig  Hallenerfahrung ausgestatteten Spieler Philipp Grosch, Nico Hoffmann, Nate Hester und Denis Kulagin zeigten im Vergleich zu ihren letztj├Ąhrigen Spieleins├Ątzen verbesserte Spiel├╝bersicht und Handlungsschnelligkeit. Am Ende fehlten nach einem langen Tag die Kraft und geistige Frische um das Turnier als Sieger zu verlassen.

 

F├╝r Leipzig spielten:

P. Grosch, D. Kulagin, N. Hester, N. Hoffmann, M. Schmid und N. Punke

 

Das n├Ąchste Hallenturnier findet am 04.12. in Chemnitz statt.

 

ÔÇó Unsere Bilder findet ihr HIER

ÔÇó Wir freuen uns auf euer Feedback HIER

 

 

 



Termine

Zeitraum: 24.03.17 - 24.04.17

Keine Termine gefunden



Die Leipzig Wallbreakers danken ihren Sponsoren und F├Ârderern f├╝r die freundliche Unterst├╝tzung: